Blog #3 Auf einer Runde Golf mit....

Blog #3 Auf einer Runde Golf mit....

Jan Götting, Golf-Blogger und Onlinemagazin-Herausgeber

 

Wie kann sich aus einer geschäftlichen Beziehung die Leidenschaft für das Golfspiel entwickeln? Was bedeutet es ein Golf-Blogger und Herausgeber von verschiedenen Golf-Onlinemagazinen zu sein und was macht den Torrey Pines Golf Course in Kalifornien zu einer unvergesslichen Erfahrung? Diese und viele andere Fragen hat mir Jan Götting auf einer gemeinsamen Golfrunde beantwortet.

 

 

Seit wann spielst Du Golf und wie bist zu diesem wunderbaren Sport gekommen?

 

Ich habe vor etwa zehn Jahren mit dem Golfspielen begonnen, als ich von einem Kunden eingeladen wurde, der eine Ladies Golf Tour organisiert und für die ich das Corporate Design entwickelt habe. Es war eine dieser typischen Situationen, in denen Arbeit und Freizeit sich überschnitten und zu etwas Wunderbarem führten. An diesem sonnigen Tag, umgeben von enthusiastischen Golferinnen und dem sanften Grün des Platzes, wurde ich sofort von der Mischung aus sportlicher Herausforderung, dem idyllischen Naturerlebnis und der herzlichen Gemeinschaft angezogen, die diesen Sport so einzigartig macht. Von diesem Moment an war ich fasziniert und wusste, dass Golf nicht nur ein Zeitvertreib sein würde, sondern zu einer lebenslangen Leidenschaft werden sollte.

 

Wieviel Zeit verbringst Du monatlich im Durchschnitt mit Golfspielen?

 

Im Durchschnitt verbringe ich momentan ungefähr 6-8 Tage im Monat mit Golfspielen. Die Frühlings- und Sommermonate sind natürlich die Hochsaison für mein Golfspiel, in denen ich so oft wie möglich auf dem Platz anzutreffen bin. Mit dem Herbst verringert sich die Frequenz etwas, aber ich versuche dennoch, jede Gelegenheit zu nutzen, um draußen im Grünen zu sein. Der Winter bringt zwar kälteres Wetter mit sich, aber das hält mich nicht davon ab, meinem Hobby nachzugehen. Ich plane gerne Reisen in wärmere Länder, um dort zu spielen und dem Winterblues zu entfliehen. Ich bin nicht der Typ, der Stunden auf der Driving Range verbringt, aber ich liebe es, so oft wie möglich auf dem Platz zu sein, denn dort kann ich meine Fähigkeiten am besten verbessern und einfach die Zeit im Freien genießen. Golf ist für mich nicht nur ein Sport, sondern auch ein Ausgleich zu meinem oft hektischen Alltag.

 

Wie würdest Du Dich selbst als Golfer beschreiben?

 

Als Golfer würde ich mich als leidenschaftlich beschreiben. Jede Runde auf dem Golfplatz ist für mich eine Gelegenheit, meine Fähigkeiten zu verbessern und mich neuen Herausforderungen zu stellen. Ich bin ehrgeizig und strebe immer nach meinem persönlichen Besten, was auf andere sicher auch mal verbissen wirken kann. Aber gleichzeitig schätze ich auch die Momente der Entspannung und des Genusses während des Spiels. Golfen ist für mich nicht nur ein Hobby, sondern eine Lebenseinstellung. Es geht nicht nur um das Streben nach Perfektion auf dem Platz, sondern auch um die Freundschaften, die man dabei schließt, und die wunderschöne Umgebung, die einen umgibt. Jede Runde ist eine Chance, dem Alltag zu entfliehen und voll und ganz im Moment zu sein.

 

Du bist Herausgeber einiger Online-Magazine zum Thema Golf. Was sind die Besonderheiten der verschiedenen Webseiten und warum sollte kein Golfer es verpassen diese zu lesen?

 

Meine Blogs zum Thema Golf verfolgen alle das gleiche Ziel – den Lesern ein umfassendes und inspirierendes Golferlebnis zu bieten. Jede Seite hat ihre eigenen Besonderheiten und spricht unterschiedliche Aspekte des Golfsports an.

Das Golfreisen Magazin ist Anlaufstelle für die Recherche zu Golfdestinationen und Reisen. Mit ausführlichen Berichten über die besten Golfresorts und -plätze weltweit sowie praktischen Reisetipps und Empfehlungen hilft diese Seite, das nächste Golfabenteuer zu planen.

Die GOLFBILD konzentriert sich auf den professionellen Golfsport. Hier finden sich News und Berichte über Golfstars sowie zu den Majors und anderen spannenden Golfturnieren und -events.

Im GolferMagazin finden sich „Golftainment“-Inhalte – Einblicke in die bunte Welt des Golfspiels, von exklusiven Interviews bis hin zu Tipps zu Style, Locations und Spielzeug. Diese Seite inspiriert Golfer dazu, ihren persönlichen Stil auf und neben dem Platz zu finden.

Auf GOLF1.de präsentieren wir ein buntes Panorama aus der Welt des Golfsports. Hier liegt der Fokus auf Gear, Wear und Lifestyle, aber von aktuellen Nachrichten bis hin zu Tipps und Tricks, findet hier jeder Golfer etwas, das sein Interesse weckt.

Alle vier Seiten, die Artikel, Interviews und Rezensionen sollen nicht nur informieren, sondern auch begeistern und motivieren. Wir möchten unsere Leser dazu inspirieren, ihre Leidenschaft für den Golfsport zu entdecken und zu vertiefen, neue Ziele zu setzen und ihre Träume zu verwirklichen.

 

Nun bist Du ja auch noch als Golf-Blogger unterwegs und hast auf Social Media mittlerweile eine beachtliche Reichweite aufgebaut. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

 

Das Bloggen begann für mich als Leidenschaftsprojekt, weil ich meine Begeisterung, meine Erfahrungen, Erkenntnisse und Freuden des Golfsports mit anderen teilen wollte. Ich entschied mich dazu, weil ich gemerkt habe, dass es auf Social Media eine besonders lebendige und junge Community gibt, die ständig nach Informationen, Tipps und Erfahrungen sucht. Doch trotz des Wachstums meiner Social Media Channels betrachte ich mich nicht als Influencer im herkömmlichen Sinne. Für mich geht es nicht darum, andere zu beeinflussen, sondern vielmehr darum, eine Gemeinschaft zu inspirieren, zu informieren und zu unterhalten. Mein Hauptziel bleibt es, meine tiefe Liebe und Wertschätzung für den Golfsport zu teilen und nützliche und unterhaltende Inhalte bereitzustellen, die andere Golfer in ihrem eigenen Spiel unterstützen und bereichern können.

 

Auf deinen Blogs und in den sozialen Medien berichtest Du regelmäßig über Golfwear. Wie wichtig ist Dir persönlich die Golfbekleidung und wie würdest Du Deinen „Style“ beschreiben?

 

Golfbekleidung spielt für mich eine bedeutende Rolle, da sie nicht nur funktional sein muss, sondern auch meine Persönlichkeit und meinen individuellen Stil widerspiegeln soll. Die Kleidung, die ich auf dem Golfplatz trage, ist für mich nicht nur ein Mittel, um mich vor den Elementen zu schützen, sondern auch ein Ausdruck meiner Leidenschaft für den Sport und meiner persönlichen Ästhetik. Mein Stil könnte man als eine Mischung aus klassischer Eleganz und modernem Flair beschreiben. Ich liebe es, traditionelle Golfkleidung mit modernen Akzenten zu kombinieren und damit einen zeitlosen Look zu kreieren, der gleichzeitig frisch und ansprechend ist. Dabei experimentiere ich gerne mit verschiedenen Farben, Mustern und Texturen, um meinen Look auf dem Platz zu individualisieren und meine Persönlichkeit auszudrücken, während ich meine Leidenschaft auslebe.

 

Seit der Pandemie boomt der Golfsport weltweit und Golf ist ein hart umkämpfter Markt. Wie siehst Du als Insider der Szene die Entwicklung dieses Sports und wird es gelingen, langfristig und nachhaltig eine jüngere Zielgruppe für Golf zu begeistern?

 

Ich sehe eine steigende Anzahl von Menschen, die den Golfsport entdecken und schätzen lernen, sei es aufgrund der Möglichkeit, draußen zu sein und die Natur zu genießen, oder als Mittel zur Stressbewältigung und Entspannung vom Alltag. Dabei spielt auch die Rolle der sozialen Medien eine nicht zu unterschätzende Rolle. Plattformen wie Instagram und YouTube haben dazu beigetragen, das Bild des Golfsports zu modernisieren und ihn für eine breitere und jüngere Zielgruppe attraktiv zu machen.

 

Langfristig wird es wichtig sein, die Vielfalt und Zugänglichkeit des Sports zu fördern, um eine nachhaltige Begeisterung für Golf zu gewährleisten. Dazu gehört die Schaffung von mehr öffentlichen Golfplätzen, die Förderung von Golfprogrammen an Schulen und Universitäten sowie die Einführung von erschwinglichen Mitgliedschaften und Kursen für junge Spielerinnen und Spieler. Durch diese Maßnahmen können wir sicherstellen, dass der Golfsport nicht nur in der aktuellen Boom-Phase erfolgreich ist, sondern auch langfristig und nachhaltig eine jüngere Zielgruppe für sich begeistern kann.

 

Zu guter Letzt, welche Golfanlagen sind in Deinem persönlichen Ranking die Plätze, die jeder Golfer einmal gespielt haben sollte?

 

Das ist eine schwierige Frage, da es so viele großartige Golfplätze auf der Welt gibt, aber ich werde mein Bestes tun, um meine persönlichen Favoriten zu nennen. Meine erste Wahl wäre natürlich mein golferisches Zuhause, der Golf Club Bad Saarow. Dieser Platz hat für mich eine besondere Bedeutung, nicht nur wegen seiner fantastischen und herausfordernden 63 Spielbahnen, sondern auch wegen der Gemeinschaft und der Erinnerungen, die ich dort geschaffen habe.

International würde ich Torrey Pines Golf Course in Kalifornien nennen. Dieser Platz ist nicht nur für seine spektakuläre Lage an der Pazifikküste bekannt, sondern auch für sein anspruchsvolles Layout und die historischen Austragungen von PGA Tour Events, wie z.B. die Farmers Insurance und US Open. Das Spiel auf Torrey Pines ist eine unvergessliche Erfahrung, die jeder Golfer einmal gemacht haben sollte. Das Gefühl, über die gleichen Fairways zu gehen, auf denen Legenden des Golfsports wie Rory McIlroy und Tiger Woods gespielt haben, ist einfach unbezahlbar und macht den Course zu einem Muss für jeden Golfer, der die Geschichte und den Geist des Spiels erleben möchte.

Zurück zum Blog